Wir erhalten stylistische Unterstützung vom Hair-X Extensions Center!

Hair-X.ch spezialisiert sich auf Haarverlängerungen & Haarverdichtungen mit Qualitätsechthaar und dies seit 2006 mit grossem Erfolg. Dank Hair-X Extension Centern in Basel, Bern, Egerkingen/Gunzgen, Luzern und Zürich sind Sie in der Lage, an attraktiven Standorten ihre Dienstleistungen anzubieten.

Die Hair-X.ch Website bietet eine ausführliche Fragen & Antworten Seite über Hair Extension sowie zahlreiche vorher und nachher Fotos. Im Blog liest man über eine Vielzahl an interessanten Themen wie Haarpflege, Trends und allgemein Wissenswertem. Mit Facebook verbunden, halten Sie zahlreiche Fans auf dem Laufenden: Aktionen, Rabatte, Events, und viel viel mehr!

Dank des Online-Shops (www.Hair-X-Shop.ch) können insbesondere Clip-In-Haarteile, sprich Echthaar Clip-Extensions einfach und bequem über die Webseite bestellt und nach Hause geliefert werden.

Claudio und ich bedanken uns nochmals recht herzlich für die Unterstützung und empfehlen Hair-X.ch gerne weiter.

Liebe Grüsse
Claudio & Alan

Schlagkräftige Verstärkung für unsere Pixelwand

Es freut mich ausserordentlich, dass wir ab sofort auf die prominente Unterstützung von Rocco Cipriano, Träger des 5. Dan, mehrfacher Kickboxing Schweizermeister in verschiedensten Disziplinen und mehrfacher Kickboxweltmeister zählen dürfen.

Ich trainiere nun seit vier Jahren bei Rocco und ich bin nachwievor von ihm begeistert. Mein Respekt für Ihn ist ungemein hoch und wird von Tag zu Tag grösser. Sein unermüdliches Engagement Jugend- und Sozialarbeiten zu leisten ist ganz einfach vorbildlich.

Es ist mir eine Ehre Rocco an Bord zu haben und ich bedanke mich recht herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung.

Mit Rocco‘s Hilfe sind wir nun wahrscheinlich die stärkste und gefährlichste Pixelwand der Welt geworden! :)

Seine Kickboxschule befindet sich übrigends in Wohlen und die Club-Webseite ist erreichbar unter: http://www.kickboxingwohlen.ch.

Liebe Grüsse
Alan

Monatsrückblick August 2012

Erfolg Aktienverkauf

Im Ferienmonat August konnten wir 7 Partizipationsscheine verkaufen und haben somit CHF 700.- neues Kapital erhalten. Zudem haben wir weitere Zusagen von mehreren tausend Franken erhalten. Diese Investoren werden im Verlaufe des Septembers aufgeschaltet. Langsam kommt wieder Schwung und Dynamik in unsere Pixelwand. :)

Wir sind froh und dankbar über jede Weiterempfehlung die wir erhalten. Wer also Personen oder Firmen kennt die ein Interesse an unserer Pixelwand haben, dann bitte kontaktiert sie und gebt ihnen unsere Webseite bekannt. Natürlich dürft Ihr den Kontakt auch gerne uns vermitteln, damit wir das Projekt persönlich vorstellen können.

Erstmals über 1000 Webseitenbesucher/-innen!

Diesen Monat haben wir erstmals über 1000 Webseitenbesucher/-innen (Deutsche und Englische Webseite addiert). So darf und muss es weitergehen.

Funktionsmodell

Bei potentiellen Investoren und Pixelfreunde wurden wir nun öfters gefragt, ob wir einen Prototyp besitzen. Wir haben diese Frage steht’s mit „Nein“ beantwortet.  Doch eigentlich haben wir sehr wohl einen „Prototyp“. Wir nennen ihn aber nicht so, denn es ist kein eigentliches Halsband sondern vielmehr ein Funktionsmodell. Links ist unser „Katzensender“ abgebildet.

Damit haben wir ausführliche Tests durchgeführt und Erfahrungen gesammelt. Auch bei uns kommt die GPS-Technologie zum Einsatz. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass GPS eigentlich sehr ungenau arbeitet und bestenfalls auf eine Genauigkeit von ca. 10m kommt. Dies scheint auf den ersten Blick präzise genug, doch es ist zu bedenken, dass diese „Ungenauigkeit“ einer Fläche von über 310m2 (Fläche = r2xPi) entspricht.

Die Präzision kann verbessert werden indem entsprechende Software (zum Beispiel bei einem Navigationssystem im Auto) die „korrekte Position“ erraten wird. Es ist anzunehmen, dass ein Auto auf der Strasse und nicht 5 Meter neben der Strasse fährt und das System zeigt somit an, dass man sich auf der Strasse befindet. Doch diese Art von Lösung ist für Katzen-Tracking nicht geeignet. Wir sind stolz darauf auch eine technische Lösung für dieses Problem gefunden zu haben.

Nach Rücksprache mit unseren Ingenieuren, können wir dieses Bild publizieren, ohne vertrauliche Daten über unsere technische Lösung an allfällige Nachahmer preiszugeben.

Katzenwitze

Geht eine Katze in eine Eisbar, bestellt sich ein Schokoeis und verlässt den Laden. Sagt eine Frau zum Kellner: “Das ist aber aussergewöhnlich!” Der Kellner nickt: ” Stimmt, sonst bestellt sie immer Erdbeereis!”

Ein Kätzchen bestellt in einer Bar einen Whisky. “Heute kein Schälchen mit Milch?”, fragt der Barkeeper. Sagt Kätzchen: “Nö, ich will morgen auch mal mit einem Kater aufwachen.”

Gefunden auf: www.katzen.de.

Wer selber einen guten Katzenwitz kennt, der darf uns diesen jederzeit zustellen. Wir freuen uns auf jedes Email.